Facebook Messenger Installation Nervt. Facebook Messenger: Per Trick den App-Zwang umgehen

Facebook Messenger Installation Nervt Facebook App umgehen
Werbung

Facebook Messenger: Per Trick den App-Zwang umgehen
Facebook Messenger Installation Nervt Facebook App umgehen android deinstallieren

Facebook Messenger Installation Nervt

Momentan werden etliche User durch den Facebook Messenger gezwungen, sich den Hauseigenen Messenger zu installieren. Nahezu ein ZWANG wie wir finden !

Werbung
ibood.de

“Allein, dass man gezwungen ist, den Messenger zu installieren, um weiterhin Nachrichten über Facebook zu erhalten / versenden, verdient die schlechteste Bewertung!!!!!”, regt sich Nutzer FetterEimer2014 im deutschen Apple App Store auf. Er ist nicht der einzige, der sich empört. Der Facebook Messenger wird von vielen Nutzern abgestraft – mit schlechten Bewertungen im Store.

Zum Hintergrund: Facebook hat die Chat-Funktion aus seinen mobilen Apps für Android und iOS vor einiger Zeit ausgegliedert. Wer im sozialen Netzwerk mit seinen Freunden kommunizieren möchte, muss zwingend den Messenger auf seinem Smartphone installieren. Dieser offensichtliche Zwang zur Zweit-App hat die mobilen Facebook-User verärgert.

Messenger: Zwangs-Frust & Datenschutz-Bedenken
Facebook ließ zwar verlauten, der Messenge sei vielseitiger und schneller als die Chat-Funktion der klassischen Applikation. Die gravierendsten Argumente gegen den unbeliebten Facebook Messenger ergeben sich bei vielen Nutzern aber aus dem forcierten Wechsel-Zwang und den massiven Ressourcen- und Akkuverbrauch der App, die ständig im Hintergrund aktiv ist.

Wer die Facebook App und den Facebook Messenger auf sein Smartphonblet installiert hat, wird ummerklich und sofrt merken, das die Hardware langsamer wird und auch der Akkuverbrauch steigt. Hier hilft nur beides zu deinstallieren und über den FIREFOX BROWSER Facebook zu nutzen.

Android-Trick: App-Zwang umgehen
Zumindest unter Android können Sie den Messenger-Zwang jetzt mit einem ganz simplen Trick verhindern: Mit der App FBPatcher können Sie die aktuellste Facebook APK so modifizieren, dass der Messenger wieder in die Facebook-App zurückkehrt.

Facebook: Weiter chatten ohne Messenger
Es gibt jedoch noch eine weitere Möglichkeit, sich der Bevormundung durch das soziale Netzwerk zu entziehen: Ebenso wie die Desktop-Version bietet die mobile Facebook-Seite, welche man über den Browser ansurfen kann, weiterhin den vollen Leistungsumfang. Das bedeutet, dass Sie hier problemlos mit Ihren Freunden chatten können. Zum Glück ist es nicht nötig, jedes Mal erst umständlich den Browser und danach das entsprechende Lesezeichen aufzurufen. Sie können auch ganz einfach eine Direkt-Verknüpfung zur mobilen Facebook-Seite auf dem Homescreen

iOS: Facebook-Verknüpfung via Safari
Ähnlich einfach klappt das Einrichten eines Schnellzugriffs auf die mobile Facebook-Seite über iPhoneLöschen Sie diese beiden Apps und Ihr Smartphone wird sofort viel schneller und iPad. Rufen Sie dazu den Safari-Browser auf und loggen Sie sich in Ihr Facebook-Konto ein. Am unteren Bildschirmrand des Browsers sehen Sie die Navigationsleiste. Wenn Sie hier das zentral gelegene Upload-Icon antippen, erscheint ein Options-Fenster. Hier tippen Sie das Symbol “Zum Home-Bildschirm” an und tragen anschließend den gewünschten Namen ein. Tippen Sie danach auf den “Hinzufügen”-Button, wird die Verknüpfung erstellt.

FB Messenger: Shortcut fürs Android-Handy
Auch über den Standard-Browser auf Android-Geräten stellen Sie fix eine Verknüpfung zur mobilen Facebook-Seite her. Um das entsprechende Widget auf den Homescreen zu bekommen, müssen Sie nach dem Einloggen in das soziale Netzwerk nur die Browser-Einstellungen öffnen und hier die Option “Als Lesezeichen speichern” auswählen. Es erscheint ein neues Fenster, in dem Sie den Punkt “Hinzufügen zu” ändern müssen – und zwar von “Lesezeichen” auf “Startbildschirm”. Nachdem Sie die Eingabe mit “OK” bestätigt haben, erscheint die Verknüpfung bereits auf dem Homescreen.

Chrome: Facebook-Verknüpfung via Google-Browser
Unter Chrome funktioniert das wie folgt: Starten Sie den Browser, rufen Sie die mobile Facebook-Webseite auf und melden Sie sich an. Speichern Sie im Zuge des Login-Prozesses das Kennwort, um sich künftig das Anmelden zu ersparen. Gehen Sie anschließend in die Browser-Einstellungen und wählen Sie die Option “Zum Startbildschirm hinzufügen”. Wenige Augenblicke später landet die Verknüpfung auf Ihrem Homescreen. Leider bietet Chrome diesen Service nur Android-Nutzern an.

Werbung

Schreibe einen Kommentar